Seite 1 von 1

Ein grüner Teppich für die Stars

Kuonis Klimainitiative am Zurich Film Festival

Bereits zum zweiten Mal unterstützte Kuoni 2010 das Zurich Film Festival als Hauptsponsor. Diesmal stand das Engagement ganz im Zeichen von mehr Nachhaltigkeit beim Reisen.


Foto: Eduard Meltzer

Man musste sich an den Anblick erst einmal gewöhnen, so überraschend war er: Stars wie Milos Forman, Danny deVito, Oliver Stone oder Carlos Leal defilierten bei den grossen Events des Zurich Film Festivals (ZFF) über grüne Teppiche – anstatt wie üblicherweise über rote. Was war passiert? Die Antwort auf diese Frage liegt im Engagement von Kuoni, einem der Hauptsponsoren, der diese aussergewöhnliche Idee, die in Zürich ihre Weltpremiere feierte, geboren hat. Gemeinsam mit seinem Partner, der Schweizer Klimaschutzorganisation myclimate, nutzte Kuoni den prominenten Rahmen des ZFF eindrücklich, um auf die erhebliche Bedeutung nachhaltiger Aspekte für das Reisen der Zukunft aufmerksam zu machen.

Auch der Tourismus als einer der grössten Wirtschaftszweige der Welt trägt zum Klimawandel bei. Kuoni als global tätiger Reiseveranstalter übernimmt daher auf vielen Ebenen Verantwortung und unterstützt weltweit Projekte, die zu mehr Nachhaltigkeit beim Reisen beitragen. Dazu gehört auch die «Save the Beauty»- Kampagne, die Kuoni gemeinsam mit myclimate ins Leben gerufen hat. Sie hat sich der Kompensation der CO2-Emissionen von Flügen verschrieben.
Das Prinzip dabei ist einfach: Der Reisende zahlt einen kleinen Aufpreis, mit dem ein Klimaschutzprojekt finanziert wird, dessen positiver Nutzen den Belastungen des eigenen Flugs entspricht. Er erhält dafür ein «Save the Beauty»-Bändchen, das er als sichtbares und ermutigendes Zeichen für eine bessere Zukunft durch die Welt tragen kann – entweder als Armband oder bald auch am Koffer.

Als Hauptsponsor des Festivals hat Kuoni zusammen mit myclimate alle geladenen Gäste klimaneutral nach Zürich gebracht. Auf diese Weise konnte der Ausstoss von insgesamt 158 Tonnen CO2 kompensiert werden, eine Menge, die in etwa 61 Retourflügen Zürich–New York entspricht. Als symbolischer Ausdruck dieses Wegs zu mehr Nachhaltigkeit sind die Stars des ZFF bei 23 Veranstaltungen über grüne Teppiche geschritten und gaben damit ein eindrückliches Bild ab, das daran erinnern soll, wie wichtig es ist, Verantwortung für unsere Umwelt zu übernehmen. «Der grüne Teppich von Kuoni als Symbol für unser Umwelt-Engagement hat für Überraschung und zu sehr positiven Reaktionen geführt. Vor allem unsere internationalen Gäste aus Hollywood waren begeistert, genauso aber auch namhafte Persönlichkeiten aus der Schweizer Politik, Kultur und Wirtschaft, die das ZFF besucht haben», fasst Festivaldirektorin Nadja Schildknecht die Reaktionen zusammen. Natürlich hat Kuoni den geladenen Gästen auch «Save the Beauty»-Bändchen überreicht, insgesamt über 100 Stück, die vielfach bei den Veranstaltungen des ZFF an den Handgelenken der prominenten Gäste gesichtet werden konnten. Wer wie Kuoni und die Filmstars einen Beitrag zum Klimaschutz leisten möchte, kann die Bändchen übrigens auch unabhängig von einer konkreten Flugbuchung erwerben. Mit dem Kaufpreis von CHF 39.90 kompensiert man einen Retourflug Schweiz– Zypern. Es ist zu hoffen, dass Kuoni mit seinem beispiellosen Engagement den Anstoss zu einer Entwicklung gegeben hat, die die Reisebranche zukünftig mitprägen wird.