Seite 2 von 2

Die meistverkauften Reisedestinationen waren 2010 in Griechenland, der Türkei, Spanien (inklusive Kanarische Inseln), Ägypten und Thailand. Die Marke Apollo ist in Norwegen die Nummer zwei bei den Reiseveranstaltern und einer der führenden Schiffsreiseveranstalter. Apollo wurde Anfang 2011 zum dritten Mal in Folge mit dem norwegischen Grand Travel Award als bester Reiseveranstalter ausgezeichnet. Auch die Auszeichnungen «Best Place of Work» und «Top Leader of the Year» für den Managing Director Leo Berbu gingen an Apollo.

Dänemark:
Wirtschaftskrise belastet Ergebnisse


Im skandinavischen Markt wirkten sich die negativen äusseren Einflüsse (europäische Wirtschaftskrise, schlechte Konsumentenstimmung, Aschewolke) 2010 besonders auf die dänischen Ergebnisse aus. Gleichzeitig verstärkte sich der Konkurrenzkampf im dänischen Markt deutlich. Nach dem Wachstum 2009 reduzierte sich der Nettoerlös um fast 11 %. Dank gestiegener Margen und nachhaltig tieferer Kosten verzeichnete der Markt Dänemark eine Zunahme des Betriebsergebnis (EBIT). Apollo ist zusammen mit Falk Lauritsen die Nummer zwei im dänischen Markt. Die beliebtesten Ferienziele waren auch hier Griechenland, die Türkei, Spanien (inklusive Kanarische Inseln), Ägypten und Thailand.

Russland:
Restrukturierung und Rebranding


Mit der Restrukturierung der russischen Tochtergesellschaft wurde die Marke UTE Megapolus einem Rebranding unterzogen und tritt neu als Megapolus Tours im russischen Reisemarkt auf. Aufgrund der anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Situation in Russland, einer deutlichen Inflation sowie eines Wertverlusts des russischen Rubels gegenüber dem US-Dollar und dem Euro bleibt der russische Markt weiterhin sehr herausfordernd.
Eine Nettoerlössteigerung (+ 20.1 %) gegenüber dem Vorjahr und eine Reduktion der Kapazitätsrisiken verbesserte das Betriebsergebnis (EBIT). Megapolus Tours blieb 2010 jedoch weiterhin deutlich in der Verlustzone. Insbesondere tiefere Margen und ein stark umkämpftes Marktumfeld wirkten sich negativ aus.

Megapolus Tours gehört in Russland zu den führenden Anbietern für Ferien in Kroatien, Montenegro, Griechenland, Indien, den Malediven und für Skiferien in Österreich.

Playitas Sport- und Familienresort, auf Fuerteventura: Den Nettoerlös sowie die Auslastung im Jahr 2010 gesteigert


Die neue Positionierung und der Bau verschiedener Infrastrukturen, die sich verstärkt auf Sportler und Familien ausrichten, führten zu einer deutlichen Steigerung der Nachfrage. Im Berichtsjahr verbesserte sich der Nettoerlös um 19.4 % gegenüber dem Vorjahr. Nach der Eröffnung des 18-Loch-Golfplatzes Ende 2009 konnte 2010 die Anzahl Gäste in diesem Sportsegment erfolgreich gesteigert werden. Insgesamt erhöhte sich die Auslastung der Hotels und Villas für das ganze Jahr auf durchschnittlich 72 %. Dazu beigetragen haben die Eröffnung eines Verkaufsbüros in Grossbritannien sowie die deutliche Zunahme an Sportgruppen (vor allem Triathlon und Schwimmen), die Playitas für ihre Trainingslager besuchten. Beim Familienangebot wurde die «Kids Sports Academy» weiter ausgebaut. Playitas ist heute das führende Resort auf Fuerteventura (Spanien) für Sportgruppen und sportinteressierte Familien.