Seite 4 von 4

Die sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus ist eine der schwerwiegendsten Menschenrechtsverletzungen überhaupt. Den betroffenen Kindern wird unermessliche körperliche und psychische Gewalt angetan. Kuoni hat 2006 den «Code of Conduct against commercial sexual exploitation of children in tourism » unterzeichnet und seither vielfältige Anstrengungen unternommen: 2010 wurden Workshops für Partnerhotels in Kenia und Indien durchgeführt. Kuoni wurde für sein Engagement in Indien zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung gleich zweimal ausgezeichnet: einerseits mit dem Bird Live Travel Award und andererseits mit dem PATA Gold Award, der in Macau übergeben wurde. Ebenfalls hat Kuoni BBC World bei Dreharbeiten zum Thema «Human Trafficking» in Kenia unterstützt und wurde in der Schweiz mit dem Prix Ethique ausgezeichnet.

Weitere Informationen zu Kuonis Corporate- Responsibility-Projekten, stehen im Corporate Responsibility Report 2010 sowie auf der Kuoni-Website zur Verfügung.

Gesellschaftliche Verantwortung


Kuonis wirtschaftlicher Erfolg hängt vom Vertrauen und der gesellschaftlichen Akzeptanz verschiedener Gruppen ab. Hierfür ist auch das Engagement des Unternehmens für weitergehende gesellschaftliche Belange von Bedeutung, wo das Unternehmen auf die Unterstützung der Kuoni- und Hugentobler-Stiftung zählen kann. Diese bezweckt im Rahmen ihrer Gemeinnützigkeit die Erhaltung einer intakten Umwelt und des ökologischen Gleichgewichts als Grundlage für einen nachhaltigen Tourismus zu fördern. Der Unterstützung benachteiligter Kinder in den Tourismusregionen im In- und Ausland und der Verständigung zwischen den verschiedenen Kulturen wird besondere Beachtung geschenkt. Im Jahr 2010 hat die Kuoni- und Hugentobler-Stiftung unter anderem Vergabungen an folgende 0rganisationen ausgerichtet:
fairunterwegs.org

Das innovative und unabhängige Reiseportal des Arbeitskreises Tourismus & Entwicklung bietet, was heutzutage immer mehr gefragt ist: Fundierte Informationen über die Gastländer und konkrete Entscheidungshilfen für verantwortliches Reisen. fairunterwegs. org bietet seinen Nutzern unter anderem länderspezifische Angaben zu Ökologie, Menschenrechten und Energiebilanz. Andere interessante Informationen wie die Fair-Tipps für vor und während der Reise sowie themenbezogene Artikel ergänzen das umfangreiche Angebot.
fairunterwegs.org

BASE – Childs Dream Foundation (Broaden Access to Sustainable Education)

Das BASE-Programm erweitert den Zugang zu nachhaltiger Ausbildung durch Bauen, Renovieren und Erweitern von Schulen in entfernten Regionen, meist ländlichen Gegenden in Thailand, Kambodscha, Myanmar und Laos. Durch die Ermöglichung einer schulischen Ausbildung für mehr Jugendliche soll der Analphabethismus verringert und die Chancen für die Jugendlichen erhöht werden.
www.childsdream.org

Swisscontact

Hauptziel ist die Förderung von lokalen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Wertschöpfungskette Tourismus. Kleinere und mittelgrosse Hotels, Restaurants und Gästehäuser sollen umweltverträglich agieren, ihren Mitarbeitenden gute und sichere Arbeitsplätze bieten und ihr Einkommen verbessern können.

Lokale Produzenten von Lebensmitteln und anderer für den Tourismus interessanten Produkten können ihre Umsätze dank Qualitätssteigerung, bedürfnisorientierten Anpassungsmassnahmen und besserem Marktzugang steigern.
www.swisscontact.ch

Swisscor-Feriencamps für Kinder

Die Swisscor Stiftung organisiert jährlich im Sommer in der Schweiz ein medizinisch betreutes Ferienlager, empfängt und betreut dabei bedürftige Kinder aus Krisen- und Konfliktregionen.
www.swisscor.ch