Seite 1 von 1

Die innere Kraft

HR – im Dialog mit den Mitarbeitenden

«Perfect Moments» ist unser Versprechen an unsere Partner und Gäste auf der ganzen Welt. Ein hoher Anspruch – nur mit grosser Leidenschaft und Engagement unserer Mitarbeitenden lässt sich dies auch erfüllen. Kuoni beschäftigte im Berichtsjahr 2010 auf der ganzen Welt durchschnittlich 8 772 Mitarbeitende (Vollzeitstellen). Dies sind im Vergleichzum Vorjahr 3.3 % weniger (2009: 9 070 Vollzeitstellen).

Funktionale HR-Organisation


Mit dem Wachstum der Kuoni-Gruppe und der Präsenz in immer mehr Ländern wurde 2010 eine funktionale HR-Organisation aufgebaut, welche den Bedürfnissen eines multinationalen Unternehmens und seiner Mitarbeitenden gerecht wird. Dabei werden vermehrt typische HR-Prozesse standardisiert, um sie in unterschiedlichen Ländern zu implementieren, wobei Rücksicht auf die lokalen Bedürfnisse und Gesetze genommen wird. Die Folge ist eine Effizienzsteigerung im HR-Bereich und neue bzw. erweiterte Karrierepfade.

Ein Beispiel ist die Einführung von einheitlichen Hierarchiestufen und aussagekräftigen Rollenbeschreibungen innerhalb der gesamten Gruppe. Diese ermöglichen eine faktenbasierende Diskussion des Wertes einer Rolle im Gesamtunternehmen und damit verbunden eine transparentere interne und externe Lohngerechtigkeit. Ausserdem wurde damit die Basis für weitere verbesserte Rekrutierungs- und Managemententwicklungsentscheide in den Bereichen Karriereplanung, Nachfolgeregelungen und internationale Transfers gelegt.

Eine global einheitliche Definition und qualitative Bewertung der wichtigsten Kompetenzen unserer Mitarbeitenden zur Strategieumsetzung über die wichtigsten HR-Prozesse hinweg – angefangen bei der Rekrutierung über Mitarbeiterbeurteilungen, Nachfolgemanagement, Beförderungen, Skills-Gap-Analysen oder Management- und Trainingsprogramme – sind die Basis für eine qualitative Arbeit unserer Manager mit den Mitarbeitenden. Durch die Einführung des Kuoni Business Competence Set konnten 2010 massgeschneiderte Tools für kompetenzbasierende Interviewgespräche, 360-Grad-Feedbacks oder internetbasierende Persönlichkeitsanalysen weltweit eingeführt werden. Die Beurteilung von potenziellen wie auch aktuellen Mitarbeitenden basiert auf vier Eckpfeilern: «manage business», «grow business», «leadership» und «customer orientation». Diese Eckpfeiler umfassen verschiedene Kompetenzen, die auf die jeweilige Stelle angepasst sind.

Erste weltweite Mitarbeitendenumfrage


Im Dezember 2010 wurde zum ersten Mal eine globale Mitarbeitenden-Umfrage durchgeführt, die innerhalb der Kuoni-Gruppe online in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Chinesisch, Japanisch, Thai und Russisch beantwortet werden konnte. Ein renommierter externer Dienstleister führte die Umfrage durch. Die Daten der Fragebögen wurden somit vertraulich behandelt und Vergleiche zu anderen Unternehmen ermöglicht. Die Mitarbeitenden aller Geschäftseinheiten hatten dabei die Möglichkeit, ein ausführliches Feedback abzugeben über die Zufriedenheit mit ihrer aktuellen Arbeitssituation, die Unternehmenskultur, Arbeitskollegen, Management und die Arbeitsprozesse bei Kuoni. Mit den Inputs sollen die Stärken und Schwächen von Kuoni besser erkannt und die Effizienz des Unternehmens sowie das Engagement der Mitarbeitenden und das Führungsverhalten der Manager optimiert werden. Eine hohe Rücklaufquote von 71% unterstreicht die Aussagekraft der Umfrage. Die Auswertungen der Umfrage werden dem Management und den Mitarbeitenden im ersten Quartal 2011 präsentiert und die jeweiligen Managementteams arbeiten unter der Moderation von HR daran, konkrete Nachbearbeitungsmassnahmen zu definieren und dann zu implementieren. Es ist geplant, eine solche Umfrage künftig jedes Jahr durchzuführen.

Um den Weg in die Zukunft erfolgreich zu beschreiten, ist Kuoni auf Mitarbeitende angewiesen, die motiviert und flexibel auf Neuerungenreagieren. Darum ist es umso wichtiger, auf den inneren Motor, die Mitarbeitenden, zu hören und einen kontinuierlichen Dialog zu etablieren.