Seite 1 von 2

Kuoni heute und gestern

Ein Porträt über die Ursprünge und Gegenwart des Reisekonzerns

Kuonis Geschichte begann in der Schweiz zu einer Zeit, als touristische Reisen noch in den Kinderschuhen steckten. Der Gründer Alfred Kuoni zeigte Gespür für ein neues gesellschaftliches Bedürfnis: die Welt da draussen zu erkunden.

Kuoni hat seine Wurzeln in der Schweiz, wo das Unternehmen vor über 100 Jahren gegründet wurde. Kuoni ist heute jedoch in vielen Ländern der Welt als international tätiges Unternehmen zu Hause. Von Nordamerika über Europa und Afrika bis zu Asien und Australien engagierten sich 2010 durchschnittlich 8 772 Mitarbeitende (Vollzeitstellen) für das Unternehmen. Die Kuoni-Gruppe besitzt heute Niederlassungen in über 45 Ländern.
Kuoni fokussiert auf die beiden Kerngeschäfte Ferienreisen und Destination Management. Im Bereich Ferienreisen mit einem Nettoerlös-Anteil von 75 % bietet die Kuoni- Gruppe mit all ihren Veranstaltermarken die unterschiedlichsten Reisen und Services in allen Preislagen an; Luxusreisen zu einer Vielzahl verschiedener Destinationen, einfach buchbare Pauschalreisen für Badeferien, aussergewöhnlichen Concierge-Service für die anspruchsvollsten Kunden, massgeschneiderte Individual- oder Gruppenexpeditionen, von Experten begleitete Kulturreisen, atemberaubende Safaris, nachhaltige Reisen von besonderer Intensität oder wissensvermittelnde Volunteering-Projekte.
Alfred Kuoni

Alfred Kuoni (1874– 1943) gründete Kuoni 1906 – in Zeiten grosser gesellschaftlicher Veränderungen. Er war gelernter Textilfachmann und hatte ein gutes Gespür für Kundenbedürfnisse.

Das Destination Management ist ein bedeutender Bereich innerhalb der Kuoni-Gruppe und hatte 2010 einen Anteil von 25 % am Gesamt-Nettoerlös. Es besteht aus einem weltweiten Netzwerk von Verkaufs- und Destination-Management- Organisatione und umfasst verschiedene Dienstleistungen; dazu gehören unter anderem die Betreuung von Gästen an den Feriendestinationen, aber auch das Organisieren von Kongressen oder Incentives (mehr zum Kuoni Business-Modell hier).

Im Jahr 2008 fand ein weltweiter Rebranding- Prozess statt, bei dem ein einheitliches Markenkonzept mit einem neuen Erscheinungsbild und neuen Produkten entworfen wurde. Ein weiterer Schritt und eine der grössten Veränderungen der jüngeren Kuoni-Geschichte überhaupt war die Einführung der neuen Konzernorganisation, welche Ende September 2009 eingeleitet und 2010 vollständig umgesetzt wurde.
Sie konzentriert sich einerseits auf Marketing und Verkauf und andererseits auf eine zentrale globale Einkaufs- und Produktionseinheit für die gesamte Kuoni- Gruppe. Die neue funktionale Konzernstruktur ermöglicht Kuoni einen verstärkten Kundenfokus, weiteres Wachstum, ein effizientes Kostenmanagement sowie verbesserte Profitabilität. Die Kuoni-Gruppe gehört heute weiterhin zu den führenden global tätigen Tourismusunternehmen. Als Reiseveranstalter im Premiumbereich ist Kuoni weltweit führend.

Ein Blick zurück:
der Tradition verpflichtet



Der Gründer Alfred Kuoni war gelernter Textilfachmann und erst ein längerer England- Aufenthalt prägte seine Idee, Reisen kommerziell anzubieten. 1905 trat er in die Speditionsfirma seiner Brüder in Zürich ein. Das Reisebüro Kuoni startete